ADFC-Demo 30.09.2022

ADFC-Demo © ADFC im neanderland

Ausbau der L239 nur mit Radweg! September 2023

ADFC im neanderland ruft zur Fahrraddemonstration am 29.9.2023 auf.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kreisverband Mettmann e.V. - kurz: ADFC im neanderland - fordert, dass der Ausbau der L 239 zwischen Ratingen und Mettmann aus Verkehrssicherheitsgründen zwingend mit der gleichzeitigen Ausführung eines straßenbegleitenden Geh- und Radweges einhergehen muss. Darauf hatte der ADFC bereits während der früheren Öffentlichkeitsbeteiligung im Jahr 2018 hingewiesen. 

Allerdings ist ein Radweg auf dieser wichtigen Pendlerroute in dem vor einem Jahr angelaufenden Planfeststellungsverfahren durch den Antragsteller Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) nicht berücksichtigt worden. 

Gesetzliche Vorgaben und technische Regelwerke zur Anlage von Radwegen werden mit dieser Planung ebenso ignoriert wie der politische Wille von Kommunen, Kreis, Land und Bund zur Förderung des Radverkehrs, der Verkehrswende und der Verkehrssicherheit. Daher erhob der ADFC im neanderland im Juli 2022 Einwendung gegen diese Planung bei der Bezirksregierung Düsseldorf. 

Im September 2022 rief der ADFC zur großen Fahrrad-Demonstration auf der L 239 auf, um diese Forderung zu unterstützen, mit überwältigender Resonanz. Ein Jahr später, hat sich die Bezirksregierung immer noch nicht zu den Einwendungen geäußert. Straßen.NRW hat mittlerweile aufgrund des politischen Druckes immerhin mit der parallelen Entwurfsplanung eines Radweges begonnen, hat aber nach eigenen Ausführungen im Kreis-Mobilitätsausschuss am 07.09.2023 nach wie vor nicht vor, Straße und Radweg zusammen in einem Planfeststellungsverfahren zu behandeln. 

Immerhin haben nicht zuletzt durch die Standhaftigkeit des ADFC im neanderland die meisten Protagonisten in Politik und Verwaltung mittlerweile erkannt, dass zwei getrennte Planfeststellungsverfahren, dabei zweimal mit den Eigentümern verhandeln um Grundstücke erwerben, zweimal die Straße langfristig sperren für zwei Baumaßnahmen hintereinander, völlig absurd ist. Dabei müsste auch die für die Fahrbahnerweiterung erforderliche Stützmauer wieder abgerissen und eine neue größere für den begleitenden Rad-/Gehweg gebaut werden!

Der ADFC im neanderland ruft nun alle Unterstützer*innen erneut zu einer Fahrrad-Demonstration auf, um die aktuelle, völlig unzeitgemäße Planung für die L 239 ohne Radweg zu korrigieren! Peter Martin, Sprecher der AG Verkehrspolitik des ADFC: „Es macht nur Sinn, Fahrbahn und Radweg in einem Planfeststellungsverfahren gleichzeitig zu planen und zu bauen. So ist das Recht und so gebietet es die Verkehrssicherheit und der gesunde Menschenverstand.“

Treffpunkt ist am Freitag, 29.09.2023, um 17 Uhr am Kreisverkehr bei Esprit an der Mettmanner Straße in Ratingen. Von dort radeln wir mit Polizeibegleitung auf der L 239 bis kurz vor Metzkausen und wieder zurück. Zum Abschluss um ca. 18:30 Uhr gibt es kurze Ansprachen und Gespräche auf dem Parkplatz bei Gut Bennighoven.

Um die Teilnahme besser einschätzen zu können, bitten wir um Anmeldung im ADFC-Tourenportal.

Downloads

ADFC-Demo 30.09.2022

ADFC-Demo 30.09.2022

Copyright: ADFC im neanderland

4000x2666 px, (JPEG, 2 MB)


https://erkrath.adfc.de/pressemitteilung/ausbau-der-l239-nur-mit-radweg-september-2023

Bleiben Sie in Kontakt